Ob du auf der Suche nach einer Festanstellung, einem Nebenjob oder eben nach einem Freelancing Projekt bist, eine Frage solltest du dir als erstes stellen: Was möchtest du eigentlich machen?

„Wenn ich groß bin, möchte ich Astronaut werden“  gilt frühestens nach dem Schulabschluss, spätestens aber zum Ende des Studiums nicht mehr, denn im Laufe von Praktika und anderen Erfahrungen findet wohl jeder heraus, womit er seine Zukunft verbringen möchte. Somit findet sich schon Platz 1 unserer Tipps, wie du das passende Projekt für dich findest:

 

Wisse, was du machen möchtest

Eine Spezialisierung auf ein Gebiet ist von großem Vorteil, denn Spezialisten werden immer gesucht. Gehen wir z.B. davon aus, dass du das Thema Projektmanagement besonders spannend findest und nicht nur theoretisch während des Studiums, sondern auch innerhalb einiger Praktika oder anderer Projekte damit in Berührung gekommen bist. Dann wäre der nächste logische Schritt, dass du auch auf die Bereiche Projektmanagement und PMO bewirbst und gezielt nach Freelancing Projekten mit diesen Themenschwerpunkten suchst.

 

Wissen, wie umfangreich du das machen möchtest

Wenn du dich noch im Studium befindest, sollte das Projekt dem natürlich nicht im Wege stehen. Mache dir also vorab bewusst, wie viele Kapazitäten du neben deinem Studium hast und kommuniziere das klar an deinen potentiellen, neuen Kunden, damit weder er und das Projekt noch du dein Studium darunter leiden.

 

Wisse, wo du das machen möchtest/kannst

Die Coronazeit hat uns unter anderem eines ganz besonders gezeigt: Home-Office funktioniert. Viele Unternehmen arbeiten nach wie vor und besonders mit freiberuflichen Projektmitarbeitern remote, doch erwarten manche Firmen, dass du sie vor Ort unterstützt. Je nachdem, wie reisebereit du bist, solltest du dir bewusst machen, welchen Radius du für dein Freelancing Projekt akzeptabel findest und deine Suche danach eingrenzen.

 

Wisse, ob du weitere Qualifikationen brauchst

Bei vielen kommt nach einigen Kennenlerngesprächen mit Kundenunternehmen der Punkt, dass das Gespräch zwar gut lief, doch schlussendlich die Absage aufgrund fehlender Zertifikate oder Kenntnisse kam. Das ist natürlich deprimierend, doch immerhin etwas, was du ändern kannst. Im Bereich Projektmanagement kannst du dich z.B. zum Thema Scrum und Agilität weiterbilden und so einen größeren Mehrwert für Unternehmen schaffen. Sowohl Universitäten als auch diverse Websites bieten verschiedene, oft auch preiswerte Weiterbildungsmöglichkeiten an, um dein Portfolio zu verbessern.

 

 

 

Alles in allem kannst du es dir natürlich auch etwas leichter machen, indem du den direkten Weg über uns wählst. 😉 Wir helfen dir bei deiner Qualifizierung, der Auswahl eines Projektes und dem Kennenlernen neuer Unternehmen. So finden wir gemeinsam dein nächstes Freelancing Projekt! 😊