Herzlichen Glückwunsch! – Ramón Wilhelm ist der Gewinner unseres IT-Talents Stipendiums. Im Interview berichtet er über seine Erfolgsgeschichte.

Publiziert am

Mit unserem Kooperationspartner IT-Talents haben wir im Dezember 2018 ein IT-Stipendium in Höhe von 100 Euro monatlich ausgeschrieben. Ramón Wilhelm (29), Absolvent der Angewandten Informatik (B.Sc.), konnte uns mit seinem fachlichen Können und seiner Persönlichkeit überzeugen und sich so aus zahlreichen Bewerbern durchsetzen. Wir haben den erfolgreichen Gewinner getroffen und mit ihm über seine Beweggründe und seine Zukunftspläne gesprochen:

Campus Consult: „Hey Ramón, wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr dich als unseren Stipendiaten vorstellen dürfen. Zunächst noch einmal Gratulation, dass du es geschafft hast und dich über die monatliche Förderung in Höhe von 100 € freuen darfst. Im folgendem haben wir zehn Fragen vorbereitet, die sich vor allem um dein IT-Stipendium und deinen Kontakt mit Campus Consult drehen. Zu Beginn stellst du dich am besten einmal kurz vor.“

Ramón: „Ich bin Ramón Wilhelm, 29 Jahre alt, und habe meinen Bachelor in Digitale Medien (Medieninformatik) an der Hochschule Fulda mit 1,8 erfolgreich absolviert. Solange ich noch jung bin, möchte ich einen Master anschließen und ihn schnellstmöglich abschließen. Ich interessiere mich für Zeichnen, Malen, Reisen, Wandern, Fremdsprachen, Fitness-Studio, Videogames, VR/AR, künstliche Intelligenz, Blockchain, Politik und Maschinelles Lernen.“

Campus Consult: „Was ist das IT-Stipendium überhaupt?“

Ramón: „Das IT-Stipendium ist eine Möglichkeit, von einem Unternehmen gefördert zu werden, wenn es von dir und von deinen Leistungen überzeugt ist. Die monatliche Förderung ist super und sehr hilfreich. Außerdem sehe ich das IT-Stipendium als eine wichtige Errungenschaft in meiner Laufbahn an, wegen der ich mich sehr geehrt fühle.“

Campus Consult: „Was hat dich bewogen, dich um das Stipendium bei CC zu bewerben?“

Ramón: „Zunächst einmal wurde die ehemalige Campus Consult Mitarbeiterin Hilal Kilic durch IT-Talents auf mich aufmerksam und schrieb mich an. Sie war von meinem Profil begeistert und wollte mir eine Stelle anbieten. Es war das erste Mal, dass ich mit CC in Kontakt trat. Das Stellenangebot von CC musste ich zunächst allerdings ablehnen, da mir bereits ein anderes Jobangebot vorlag. Außerdem schrieb ich zu dieser Zeit auch an meiner Bachelorthesis und war somit voll ausgelastet. Als ich mit meiner Bachelorarbeit fertig wurde, sah ich bei IT-Talents das angebotene Stipendium von CC. Da ich der anderen Stelle absagen musste, aufgrund vertraglicher Unstimmigkeiten, hat sich ebenfalls für mich die Chance geboten, CC neu zu kontaktieren. Ich informierte mich nochmal genauer über die CC und bewarb mich anschließend für das Stipendium.  Mir hat es zugesagt, dass CC insbesondere Studenten und Absolventen die Chance bietet, als IT-Consultant bei mehreren Firmen eingesetzt zu werden.“

Campus Consult: „Wie lief der Bewerbungsprozess genau ab?“ 

Ramón: „Zunächst habe ich mich über IT-Talents für das Stipendium beworben und habe anschließend CC nochmal direkt angeschrieben, um den persönlichen Kontakt auszubauen. Einige Tage später habe ich mit Markus telefoniert und mich über die Jobmöglichkeiten bei CC genauer informiert. Das war ein sehr angenehmer und freundlicher Kontakt. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist erhielt ich von Markus einen Anruf für das Telefon-Interview, wo ich weiteres über mich erzählte und wie ich meine monatliche Förderung sinnvoll nutzen würde.  

Campus Consult: „Was hast du denn konkret mit der monatlichen Förderung von 100 € vor?“

Ramón: „Da ich bereits über 25 Jahre alt bin und während des Masterstudiums viele Nebenkosten, wie etwa die Krankenkasse, anfallen werden, kann mir das Stipendium behilflich sein, einen Teil meiner monatlichen Kosten zu decken. Dank des IT-Stipendiums muss ich somit zukünftig nicht jeden Cent einzeln umdrehen. Studieren und gleichzeitig die Regelstudienzeit einzuhalten ist ohnehin hart genug, wenn man nebenbei arbeiten muss, nur um über die Runden zu kommen.“

Campus Consult: „Wenn man Geld geschenkt bekommt ohne etwas dafür tun zu müssen, denkt man erstmal: Da gibt es sicher irgendeinen Haken! Gibt es den und gibt es irgendetwas, das du für das Stipendium tun solltest?“

Ramón: „Grundsätzlich gibt es bei der Vergabe von Stipendien keinen Haken, wie es beim Kredit oder beim Bafög der Fall wäre. Allerdings wäre es aus meiner Sicht undankbar, wenn ich nur das Geld in Anspruch nehmen würde ohne dem Förderer eine Gegenleistung entgegenzubringen. Deswegen möchte ich mit CC selbst nach meinem Studium noch im Kontakt bleiben und meine Hilfe anbieten.“

Campus Consult: „Was erzählst du Deinen Kommilitonen über das Stipendium?“

Ramón: „Außer mit meinen Freunden, habe ich noch nicht mit so vielen Leuten aus meinem Studium über das Stipendium geredet. Meinen Freunden habe ich vor allem von der Plattform IT-Talents berichtet und warum es sich eine Registrierung für Informatikstudenten dort lohnt. Neben den Chancen auf Jobangebote in der IT-Branche und lukrativen Coding-Wettbewerben, kann man sich für Stipendien bewerben. Damit erhöht sich gleichzeitig die Chance, neue Unternehmen kennen zu lernen und so neue Kontakte zu knüpfen. Um nochmal auf die eigentliche Frage zurück zu kommen: Meinen Kommilitonen würde ich allerdings mehr von den oben genannten beruflichen Vorteilen erzählen, als von den finanziellen Vorteilen des Stipendiums.“

Campus Consult: „Welche Erwartungen hast du an den weiteren Verlauf deines Stipendiums? Kannst du dir eine weitere Zusammenarbeit mit CC vorstellen?“

Ramón: „Ich hoffe das Stipendium vor allem dafür nutzen zu können, um innerhalb eines Jahres meine anstehenden Module abzuschließen. Außerdem kann ich mir eine weitere Zusammenarbeit mit CC durchaus gut vorstellen. Durch eine Zusammenarbeit würde mir die Chance geboten werden, als IT-Consultant an vielen verschiedenen Projekten mitzuwirken. Dadurch würde ich außerdem noch viele weitere Firmen kennen lernen und so mein Karrierenetzwerk erweitern. Außerdem habe ich gehört, dass der IT-Consultant sogar zu den Bestverdienern der IT-Branche zählt. 😉“

Campus Consult: „Verrate uns Deine zukünftigen Pläne im Studium?“

Ramón: „Ich möchte meinen Master schnellstmöglich mit sehr guten Noten abschließen. Natürlich hoffe ich auch, ein Auslandssemester im Laufe des Studiums absolvieren zu können. In meinem Bachelorstudium konnte ich diese Chance leider nicht nutzen, weswegen es bisher nur bei zwei Auslandsexkursionen blieb. Weiterhin hoffe ich, meine Kompetenzen auf maschinelles Lernen, künstliche Intelligenz, Robotik, Cloud-Computing, IT-Sicherheit, Blockchain und Visual Computing auszubauen. Vieles davon wird in der Zukunft gefragt sein. Auch für meine persönliche Entwicklung sind diese Gebiete wichtig.“

Campus Consult: „Das klingt nach einem sehr guten Plan! Hast du vielleicht sonst noch irgendwelche Tipps für zukünftige Bewerber?“

Ramón: „Bewerbt euch nur, wenn es euch nicht allein um die monatlich finanzielle Unterstützung geht! Um überzeugen zu können, ist es außerdem immer sinnvoll Interesse für die Firma und für die Tätigkeiten mitbringen. Freut euch, euer berufliches Netzwerk weiter ausbauen zu können! Falls ihr euch schon einmal für ein Stipendium beworben haben solltet, es leider aber nicht bekommen habt, dürft ihr trotzdem nicht aufgeben! Ein weiterer Tipp: Seid in eurer Bewerbung kreativ, humorvoll, freundlich und bleibt dabei vor allem authentisch! So schafft ihr es, aus der Masse an Bewerbungen heraus zu stechen. Außerdem ist es wichtig an seine Ziele zu glauben und daran festzuhalten. Beweist, dass ihr zu dem Unternehmen passt und versucht, positiv im Gedächtnis zu bleiben! Selbst beim Nichterhalt eines Stipendiums habt ihr immer noch Chancen, einen Job bei der Firma zu bekommen.“

Campus Consult: „Danke Ramón für deine offenen Antworten und dafür, dass du dir die Zeit für das Interview genommen hast. Deine Tipps werden zukünftigen Bewerbern sicherlich weiterhelfen!“

Teile diesen Beitrag: