Campus Consult: Altbewährtes trifft auf neue Möglichkeiten

Publiziert am

„Ich bin 23 Jahre alt, darf Auto fahren, Alkohol trinken und wählen, doch was ich am Liebsten mache, ist junge Menschen mit viel Potential auf der einen und tolle Unternehmen auf der anderen Seite zusammenzubringen.“, würde Campus Consult wohl sagen, wenn man es fragen könnte. Da unsere GmbH nicht für sich selbst sprechen kann, übernehmen wir das! 😊 

Seit dem 01.03.2020 haben wir zwei neue Geschäftsführer: Anja und Björn. Beide kennen unser Team schon lange und schätzen die enge Zusammenarbeit mit dem Campus Consult Verein und unserer Tochtergesellschaft, der nextTalents GmbH. Wie bei jeder neuen Herausforderung galt es auch hier, zunächst einmal die Lage zu sondieren. Was läuft bereits super und wo schlummert vielleicht noch Verbesserungspotential? Fakt ist und war schon immer: Wir lieben, was wir tun! Das wäre damit schon mal abgehakt und führt zum nächsten Punkt: was wollen wir machen? Das Studium ist im Gange und das Kopieren von Papieren während deines Praktikums reicht dir nicht mehr aus? Du möchtest unbedingt wissen, was es heißt, Teil der spannenden Welt inmitten der Digitalisierung zu sein und umfangreiche Erfahrungen sammeln? Genau DAS wollen wir machen! Dich und dein Potential mit dem zusammenbringen, was dich weiterbringt. Ob nun als freiberufliches Projekt, aufregende Werkstudententätigkeit oder der Karrierestart nach deinem Hochschulabschluss – wir sind an deiner Seite!  

Anja und Björn leben ihre Leidenschaft in vollen Zügen aus, wenn sie unseren Kunden die passenden Kandidaten unter euch für ihr Vorhaben vorstellen und die tollsten Projekte beschaffen. Nun wollt ihr sie auch endlich kennenlernen? Kein Problem, wir haben sie für euch ausgefragt! 

Björn, das ist deine erste Stellung als Geschäftsführer. Was ist für dich das Besondere an der Position des Geschäftsführers bei Campus Consult?  

„Mein erster Gedanke ist dabei die Verantwortung. Ich habe fünf Mitarbeiter, für die ich natürlich jede Chance der Weiterentwicklung ermöglichen möchte. Dazu kommen unsere laufenden Projektmitarbeiter, die Angestellten unserer Tochtergesellschaft und der Campus Consult Verein, der mir aufgrund meiner ehemaligen Zugehörigkeit auch sehr am Herzen liegt. Mein zweiter Gedanke geht in Richtung des Potentials meines Teams und unserer Projektmitarbeiter. Als Geschäftsführer empfinde ich es als besonders wichtig, meinem Team die Möglichkeit zu geben, sich in ihrer Arbeit und deren Ausführung so zu entfalten, wie sie es für sich brauchen und um frei und zufrieden arbeiten zu können.“  

Anja, du bist schon lange Teil des Konstrukts um Campus Consult. Welche Herausforderungen siehst du, besonders in Anbetracht der derzeitigen Situation? 

„Nicht nur, dass auch wir natürlich nicht mit einem Ausmaß wie diesem gerechnet hätten – dazu passierte es auch noch kurz nachdem Björn und ich unser Amt angetreten hatten und wir natürlich eigentlich vor Ort mit unserem Team zusammenarbeiten – und wachsen wollten. Natürlich ist die wirtschaftliche Situation angespannt, das merken auch wir. Als Team haben wir aber entschieden, möglichst entspannt auf die Situation zu reagieren. Zunächst arbeiten wir seit dem Ausbruch der Pandemie im Home-Office, was für uns wunderbar funktioniert. Wir haben dafür regelmäßig Videokonferenzen und verabreden uns hin und wieder für Online-Spiele, um nicht zu vergessen, dass wir schon immer viel miteinander gelacht und gemacht haben. So außergewöhnlich die aktuelle Situation auch ist, so wichtig ist auch unser Zusammenhalt im Team, obwohl wir zum Schutz unseres Teams Abstand halten.“  

Björn, was macht Campus Consult für dich aus? 

„Das Besondere an uns ist für mich eindeutig die Gemeinschaft. Ob ich nun an meine Mitarbeiter oder unseren Talentpool denke, sie alle vereint der Wunsch, sich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln, ohne den Spaß an der Arbeit zu verlieren und dabei immer wieder Neues kennenzulernen. Als Wegbereiter empfinde ich unsere Stellung dabei als wichtig und wertvoll, denn Gleichgesinnte arbeiten bekanntlich am besten zusammen.“ 

Anja, was ist deiner Meinung nach das Wertvollste, was Projektmitarbeiter bei uns mitnehmen können? 

„Das ist eine gute Frage! Natürlich steht an erster Stelle die fachliche und persönliche Weiterentwicklung. Als Berater in einem unserer Projekte erfährt man nicht nur die Übernahme neuer Aufgaben und Verantwortung, sondern auch das große Vertrauen unserer Seite und der unserer Kunden. Das allein gibt einem natürlich schon viel, allerdings kommt dazu noch unser Netzwerk aus über 20 Jahren Erfahrung. Nicht selten knüpfen unsere Projektmitarbeiter untereinander wertvolle Kontakte oder sogar Freundschaften, doch auch der gute Kontakt zu einem oder mehrerer unserer Kunden ist für die Zeit nach dem Studium oft von Vorteil.“  

Björn, welche Vorteile haben Studenten und Absolventen, wenn sie über uns Projekte starten? 

„Viele junge Menschen wissen oft nicht, wie oder wo sie starten sollen. Obwohl der Arbeitsmarkt nicht selten überfüllt von Angeboten scheint, ist es oft genauso schwierig, Fuß zu fassen. Genau das ist der Knackpunkt, an dem wir ins Spiel kommen. Wir sehen uns als Partner, Sorgenfresser, Gefährte und Helferlein bei den ersten Schritten für die Herausforderung Selbstständigkeit und dem Sammeln außerordentlicher Praxiserfahrung. Dabei ist es uns besonders wichtig, flexibel auf die Bedürfnisse unserer Projektmitarbeiter einzugehen und sie zu unterstützen, wo wir nur können. Sei es bei der Durchsicht der Bewerbungsunterlagen oder dem Aufbau einer selbstständigen Arbeitsweise. Was wir tun können, tun wir mit Leib und Seele für unsere Schützlinge.“ 

Anja, welche Vorteile haben Unternehmen, wenn sie mit uns zusammenarbeiten?  

„Ähnlich wie jeder Mensch, der gerne in die Arbeitswelt eintreten möchte, haben auch unsere Kunden eine Vorstellung von der Anstellungsart, über die sie ihre Mitarbeiter einstellen. Dank unseres Konstrukts und der engen Zusammenarbeit der Campus Consult Projektmanagement GmbH und unserer Tochtergesellschaft, der nextTalents GmbH, können wir flexibel auf die Wünsche unserer Kunden eingehen und verschiedene Abwicklungsformen anbieten. Ob sie nun für einen bestimmten Zeitraum jemanden brauchen und damit an Freiberuflichkeit interessiert sind oder ob es sich um eine langfristige Festanstellung handelt, für die wir die passenden Kandidaten in Arbeitnehmerüberlassung in petto haben – wir sind in jedem Fall der richtige Ansprechpartner. Sobald diese Entscheidung getroffen ist, gehört es zu unseren obersten Zielen, eine schnelle und passgenaue Besetzung zu fairen Preisen zu gewährleisten. Darüber hinaus stehen wir natürlich jedem unserer Kunden mit Rat und Tat zur Seite, wenn Sorgen oder Probleme auftreten, die über die Aufgabenbereiche einer Personaldienstleistung hinausgehen.“ 

Klingt doch spannend, oder? Wenn es dir genauso geht und du bereit für die nächste Herausforderung bist, starte jetzt bei uns mit einem Projekt oder einer Festanstellung durch! Nicht nur wir warten auf dich und dein Knowhow – die ganze Welt tut es! 😉 Interessiert? Dann schreib jetzt an Diana und lass dich von deinen Möglichkeiten bei uns begeistern: dhorz@campus-consult.de 

Teile diesen Beitrag: